Zeitzeugen

'Ich wollte Ärztin werden - aber auch unsere Schule wurde nationalsozialistisch'

Genre: Lehrfilm
Produktionsjahr: 2007
Studio, Verleih, Vertrieb: Arbeitsgemeinschaft Medien
Artikelnr.: ZIC120

Laufzeit: 17 Minuten
Altersfreigabe: Lehrprogramm gemäß § 14 JuSchG
Sprachen: Deutsch

Lehr-Programm

Filmbeschreibung

Nun durften Frauen nicht mehr wählen, nicht mehr gewählt werden, sie wurden aus allen gesellschaftlichen Bereichen gedrängt, viele Berufe durften von ihnen nicht mehr ausgeübt werden, Ihr Zugang zu den Hochschulen wurde eingeschränkt, die Frauenbewegung aufgelöst. Ursula Kläbe wurde 1914 in Berlin geboren. Als Beamtentochter hatte Ursula das damals seltene Glück in eine private Höhere Töchterschule gehen zu dürfen. Dort wird Urusla mit den Forderungen der ersten deutschen Frauenbewegung vertraut gemacht: "dass Frauen auch etwas wert sind, das Recht auf Bildung und einen Beruf haben sollen." Unberührt hört Ursula die begeisterte Erzählung einer Mitschülerin vom Fackelzug Januar 33, wie der Führer sprach und die Menschen sich voll Freude umarmten. Auch als eine etwas ältere Mitschülerin Probleme mit der Schulleitung bekam, weil sie der einzigen Jüdin in der Klasse half, dachte sich Ursula, wie sie erzählt, immer noch nichts. Erst als die geliebte Direktorin, die Jüdin war, verschwand und bei der Abiturfeier das Horst-Wessel-Lied gesungen wurde, da wurde Ursula sich der neuen Zeit bewusst. - "Unsere Schule war nationalsozialistisch geworden".

Informationen für Lehrer


Zielgruppe: Grundschule, Sek I, Erwachsenenbildung

Schulfächer: Sachkunde, Geschichte

Begleitmaterial: Im ROM-Anhang der DVD: Begleitheft mit Inhaltsangabe

Preise & Bestellen

Für Lehrkräfte und Dozent*innen:

(zum Einsatz in Schule und Hochschule)

edulink (Einzelkauf)
Der edulink ermöglicht Stream und Download und das optionale Teilen mit weiteren Lernenden für einen Zeitraum von 12 Monaten. Nach dem Kauf erhalten Sie einen Aktivierungscode, mit dem Sie sich in unserem Filmportal anmelden können. Dort werden die Titel abgespielt und Zugänge an Lernende verteilt. Es besteht die Möglichkeit, Filme mit gängigen Lernportalen zu verknüpfen (Moodle, MS-Teams, itslearning). Der optionale Download wird mit dem Programm EduCap durchgeführt. Ein direkter Zugriff auf die Datei ist nicht möglich.

Film 12 Monate lang streamen, downloaden, öffentlich vorführen und optional mit Lernenden teilen.

 1 edulink:
12,50 €
 Mit
Lernenden teilen  (je 0,10 €)
+ 0,00 €
Artikelnr.: ZIC120.01-04
Lizenzdauer: 12 Monate
Bereitstellung: sofort
Lizenzinfos

Medienzentren, Bildstellen, Medienzentralen:

(sowie vergleichbare Bildungseinrichtungen)

KOL:

Artikelnr.-KOL: ZIC120.01-05
KOL-Signatur: 55500248
Lizenzdauer: unbegrenzt
Lizenzinfos

DVDs mit Verleih- und Vorführrecht (V+Ö-Recht):

Artikelnr.-DVD: ZIC120.01-02
DVD-Signatur: 46500331
Lizenzdauer: unbegrenzt (printlife)
Lizenzinfos

KOL (Flatrate)
Dieser Film ist in folgenden Flatrates enthalten:

- Film Flat Medienzentrum
Preise inkl. ermäßigter MwSt.

Empfehlungen

"'Ich wollte Ärztin werden - aber auch unsere Schule wurde nationalsozialistisch'" wurde zusammen mit diesen Filmen gekauft:

Themen-Kategorien


"'Ich wollte Ärztin werden - aber auch unsere Schule wurde nationalsozialistisch'" wurde von unserer Filmredaktion in folgende Filmkategorien einsortiert:

Lehrfilme
Lehrfilme / Grundschule / Sachkunde

Schauen Sie doch mal in diese Filmkategorien. Dort finden sich Filme zum gleichen Thema wie "'Ich wollte Ärztin werden - aber auch unsere Schule wurde nationalsozialistisch'"