Gewaltprävention

Gewalt im Griff

Wie aggressive Jugendliche 'cool' werden

Genre: Doku
Produktionsjahr: 1998
Studio, Verleih, Vertrieb: Migra
Artikelnr.: ZIC179

Laufzeit: 30 Minuten
Altersfreigabe: Infoprogramm gemäß § 14 JuSchG
Sprachen: Deutsch

Informations-Programm

Filmbeschreibung

In den letzten Jahren hat die Gewaltkriminalität unter Jugendlichen deutlich zugenommen. Mehr als 20 Prozent der polizeilich ermittelten Tatverdächtigen sind unter 21 Jahre alt. Als Antwort darauf sind in Deutschland zahlreiche Coolness-Trainings entstanden. Statt großem Verständnis für die Täter setzen die neuen Konzepte auf die Konfrontation mit dem Opferleid. Die Methode ist erfolgreich, aber umstritten.

Der Film beobachtet drei dieser neuartigen Projekte, in denen hitzköpfige junge Schläger "cool" werden sollen: Sie sehen eine Streetwork-Maßnahme für Rechtsradikale, ein Go-Cart-Projekt der Caritas im sozialen Brennpunkt sowie die radikale Umstrukturierung des Schulalltags an der Eylardus-Schule in Bad Bentheim.

Diese Schule setzt beispielsweise auf der Basis des Anti-Aggressivitäts-Trainings ein konfrontatives pädagogisches Konzept um, dass zum primären Ziel hat, den Kindern und Jugendlichen die Verantwortlichkeit für ihr gewalttätiges Handeln aufzuzeigen. Dieser pädagogisch konfrontative, handlungsorientierte Ansatz geht von der "Hier und Jetzt" Situation aus. Das heißt, der Schüler muss gestellt, mit seiner Tat direkt konfrontiert und zur Verantwortung gezogen werden. In der Konfrontation wird der Mechanismus in Frage gestellt, mit denen der gewalttätige Schüler seine Tat rechtfertigt bzw. herunterspielt.

Der Film gibt Ihnen tiefe Einblicke, wie konfrontative Pädagogik heute umgesetzt wird. Ob es sich dabei um eine Zauberformel handelt oder ob diese Methoden selbst menschenverachtend sind, darf kontrovers diskutiert werden. Gleichzeitig kann der Film auch für die Gewaltprävention an Schulen oder in der Jugendarbeit eingesetzt werden. Er bietet Ihnen zahlreiche Ansatzpunkte um mit Kindern und Jugendlichen ins Gespräch zu kommen und das Thema Gewalt an Schulen von unterschiedlichen Perspektiven zu beleuchten.

Informationen für Lehrer


Zielgruppe: Berufliche Bildung, Erwachsenenbildung, Lehrerfort- und weiterbildung

Geprüfte Eignung: Schule, Pädagogikunterricht, Lehrerfortbildung, außerschulische Jugendarbeit, Uni & FH

Preise & Bestellen

Für Lehrkräfte und Dozent*innen:

(zum Einsatz in Schule und Hochschule)

edulink (Einzelkauf)
Der edulink ermöglicht Stream und Download und das optionale Teilen mit weiteren Lernenden für einen Zeitraum von 12 Monaten. Nach dem Kauf erhalten Sie einen Aktivierungscode, mit dem Sie sich in unserem Filmportal anmelden können. Dort werden die Titel abgespielt und Zugänge an Lernende verteilt. Es besteht die Möglichkeit, Filme mit gängigen Lernportalen zu verknüpfen (Moodle, MS-Teams, itslearning). Der optionale Download wird mit dem Programm EduCap durchgeführt. Ein direkter Zugriff auf die Datei ist nicht möglich.

Film 12 Monate lang streamen, downloaden, öffentlich vorführen und optional mit Lernenden teilen.

 1 edulink:
37,95 €
 Mit
Lernenden teilen  (je 0,10 €)
+ 0,00 €
Artikelnr.: ZIC179.01-04
Lizenzdauer: 12 Monate
Bereitstellung: 5-6 Werktage
Lizenzinfos

Medienzentren, Bildstellen, Medienzentralen:

(sowie vergleichbare Bildungseinrichtungen)

KOL:

Artikelnr.-KOL: ZIC179.01-05
KOL-Signatur:
Lizenzdauer: unbegrenzt
Lizenzinfos

DVDs mit Verleih- und Vorführrecht (V+Ö-Recht):

Artikelnr.-DVD: ZIC179.01-02
DVD-Signatur: 4655676
Lizenzdauer: unbegrenzt (printlife)
Lizenzinfos

KOL (Flatrate)
Dieser Film ist in folgenden Flatrates enthalten:

- Film Flat Medienzentrum
Preise inkl. ermäßigter MwSt.

Empfehlungen

"Gewalt im Griff" wurde zusammen mit diesen Filmen gekauft:

Themen-Kategorien


"Gewalt im Griff" wurde von unserer Filmredaktion in folgende Filmkategorien einsortiert:

Lehrfilme


Schauen Sie doch mal in diese Filmkategorien. Dort finden sich Filme zum gleichen Thema wie "Gewalt im Griff"