Zu viel

Ein Dokumentarfilm über Adipositas

Genre: Doku
Produktionsjahr: 2022
Studio, Verleih, Vertrieb: Medienprojekt Wuppertal e.V.
Artikelnr.: ZGB249

Laufzeit: 57 Minuten
Altersfreigabe: Infoprogramm gemäß § 14 JuSchG
Sprachen: Deutsch

Informations-Programm

Filmbeschreibung

Von Adipositas spricht man, wenn der Fettanteil im Körper übermäßig hoch ist. In Deutschland ist ein Viertel der Erwachsenen von Adipositas betroffen. Nach zahlreichen Diäten und Trainingsprogrammen, sehen viele Betroffene nur noch den Ausweg einer verkleinernden Magen-Operation.

Der Dokumentarfilm porträtiert Petra (58), Christian (37) und Nils (21), die an Adipositas erkrankt sind und zeigt ihre Geschichten und ihren persönlichen Umgang mit der Krankheit. Durch den großen Gewichtsverlust seit ihrer Magenverkleinerung hat sich Petras Leben zum Positiven verändert. Mit viel Disziplin und Durchhaltevermögen hält sie ihr Gewicht und motiviert in ihrer Selbsthilfegruppe weitere Betroffene. Christian, der Gründer des Adipositas Netzwerks NRW kämpft mit einem Rückschlag, nachdem er bereits zweimal operiert wurde. Er bleibt jedoch optimistisch und weiß, dass die Krankheit nicht sein ganzes Leben bestimmen darf. Nils versucht immer wieder mit speziellen Diäten und viel Sport abzunehmen. Nachdem er sein Traumgewicht bereits einmal erreicht hatte, hat er stressbedingt wieder zugenommen. Eine Operation kommt für ihn noch nicht in Frage.

Die Protagonist:innen werden in ihrem Alltag begleitet. Rückblickend erzählen sie, wann und warum sie sich für eine Operation oder dagegen entschieden haben und was sich seitdem verändert hat. Der Film hinterfragt, wie sie mit Adipositas leben und welche Rolle die Erkrankung in ihrem Lebensalltag spielt. Neben den negativen psychischen und physischen Auswirkungen wird genauso thematisiert, was ihnen geholfen hat, um einen positiven Umgang mit der Erkrankung zu finden.

Bonusfilm:

Ich habe mich dick-diätet
Martina hatte ihr Leben lang mit Übergewicht und Esssucht zu kämpfen. Vor einigen Jahren hat sich mit Unterstützung einer Selbsthilfegruppe und eines großen Netzwerks an Betroffenen ihr Leben verändert. Sie erzählt von ihrem ganz persönlichen Weg der Heilung und wie sie es geschafft hat heute ein gesundes und erfülltes Leben zu führen.

Die Filme sollen der Stigmatisierung von adipösen Menschen entgegenwirken, Auswege aus der Krankheit aufzeigen, Selbstwertgefühle in Betroffenen hervorrufen und für mehr Verständnis werben.

Informationen für Lehrer


Zielgruppe: SEK I, SEK II, Außerschulische Jugendbildung, Erwachsenenbildung

Schulfächer: Gesundheit

Preise & Bestellen

Für Lehrkräfte und Dozent*innen:

(zum Einsatz in Schule und Hochschule)

edulink (Einzelkauf)
Der edulink ermöglicht Stream und Download und das optionale Teilen mit weiteren Lernenden für einen Zeitraum von 12 Monaten. Nach dem Kauf erhalten Sie einen Aktivierungscode, mit dem Sie sich in unserem Filmportal anmelden können. Dort werden die Titel abgespielt und Zugänge an Lernende verteilt. Es besteht die Möglichkeit, Filme mit gängigen Lernportalen zu verknüpfen (Moodle, MS-Teams, itslearning). Der optionale Download wird mit dem Programm EduCap durchgeführt. Ein direkter Zugriff auf die Datei ist nicht möglich.

Film 12 Monate lang streamen, downloaden, öffentlich vorführen und optional mit Lernenden teilen.

 1 edulink:
16,00 €
 Mit
Lernenden teilen  (je 0,10 €)
+ 0,00 €
Artikelnr.: ZGB249.01-04
Lizenzdauer: 12 Monate
Bereitstellung: sofort
Lizenzinfos

edulink (Flatrate)
Dieser Film ist in folgenden Flatrates enthalten:

- Film Flat Schule
- Film Flat Lehrkraft

Medienzentren, Bildstellen, Medienzentralen:

(sowie vergleichbare Bildungseinrichtungen)

KOL*:

Artikelnr.-KOL: ZGB249.01-05
OL-Signatur: 55504837
Lizenzdauer: unbegrenzt
Lizenzinfos

KOL (Flatrate)
Dieser Film ist in folgenden Flatrates enthalten:

- Film Flat Medienzentrum
*Ohne physisches Verleih-Exemplar. V+Ö-Lizenz auf Anfrage.
Preise inkl. ermäßigter MwSt.

Empfehlungen

"Zu viel" wurde zusammen mit diesen Filmen gekauft:

Themen-Kategorien


"Zu viel" wurde von unserer Filmredaktion in folgende Filmkategorien einsortiert:

Lehrfilme


Schauen Sie doch mal in diese Filmkategorien. Dort finden sich Filme zum gleichen Thema wie "Zu viel"